Sie sind hier: Wissensflut   →  Aktuelles

Aktuelles

Stellenausschreibung

Der Schwalmverband ist ein Wasser- und Bodenverband und als Körperschaft des öffentlichen Rechts verantwortlich für Unterhaltung, Ausbau und den schadlosen Hochwasserabfluss aller Gewässer im Einzugsgebiet der Schwalm mit einer Gesamtlänge von 235 km. Der Verband hat seinen Sitz mit Geschäftsstelle und Betriebshof in Brüggen, Kreis Viersen.

Wir suchen ab sofort

einen/eine Mitarbeiter/in
für die Gewässerunterhaltung

Wir erwarten
• eine abgeschlossene Berufsausbildung als Wasserbauer/in, Landschafts¬gärtner/in oder Forstwirt/in
• Schwerpunktqualifikation oder Interesse an Arbeiten in und mit der Natur, insbesondere an Gewässern und im Forstbereich
• Berufserfahrungen in diesen Arbeitsfeldern sind wünschenswert
• Führerscheinklasse C1E (mindestens BE mit Bereitschaft zum Erwerb von C1E)
• Sachkundenachweise für Motorsägenführer bei Baumpflege- und Baumfäll-arbeiten (Baum I und II DEULA bzw. GUV – I 8624)
• Zusatzqualifikationen wie Bedienung von Baumaschinen und –geräten, Seilklettertechnik für Baumarbeiten, Baumschadensbeurteilung etc. wären von Vorteil (Nachweise bitte beifügen)

Wir bieten
• Abwechslungsreiche Arbeiten in einer vielfältigen Gewässerlandschaft
• Leistungsgerechte und tarifgebundene Bezahlung nach dem Tarifvertrag für Wasserwirtschaftsverbände NRW (TV-WW NW)
• Sachgerecht und modern ausgestattetes Arbeitsumfeld

Bitte senden Sie Ihre aussagefähigen und vollständigen Bewerbungsunterlagen bis zum 30.09.2017 an:

Schwalmverband
- Personalabteilung -
Borner Str. 45a
41379 Brüggen

Hier finden Sie die Stellenausschreibung zum Ausdrucken

Erstellt: 2017-09-14 14:16:20

100-Jahre Schwalmverband - Rückblick auf die Feierlichkeiten

7.7.2017 Festveranstaltung

Es hat nicht viel gefehlt, und es hätte keine 100 Jahr- Feier gegeben. Aufgrund einer großen Unzufriedenheit der Genossen über den „Nichterfolg“ der damaligen Melioration, wäre nämlich die „Großmutter“ des Schwalmverbandes – die Schwalm-Meliorations-Genossenschaft – beinahe nicht einmal 5 Jahre alt geworden.

Umso bemerkenswerter ist es, dass der Schwalmverband nun auf eine 100 Jährige Geschichte zurückschauen kann. Und wenn man trotz der anscheinend anfänglichen Probleme so alt geworden ist, dann darf man dies auch gebührend feiern.

Der Startschuss wurde am 7. Juli 2017 mit der offiziellen Festveranstaltung in den Betriebshallen des Schwalmverbandes gegeben. Gemeinsam mit Vertretern aus Ministerium, Bezirksregierungen, Kreisen und Kommunen, Kollegen und Partnern anderer Wasser- und Bodenverbänden, der Landwirtschaftskammer, dem Naturschutz, Firmen und Ingenieurbüros, sowie dem Vorstand und Vorsteher und Mitgliedern des Schwalmverbandes und vielen weiteren geladenen Gästen, welche alle auf ihre Weise zum Bestehen des Schwalmverbandes beitragen, wurde auf eine reiche Vergangenheit zurückgeblickt.

Anhand der Gästeliste allein, zeigt sich wie viele unterschiedliche Akteure und damit viele unterschiedliche Interessen, Anliegen, Sichtweisen und Schwerpunkte zur Geschichte des so scheinbar kleinen Flusses Schwalm vor unserer Haustür beigetragen haben. Diese unterschiedlichen Perspektiven spiegelten sich auch in den verschiedenen Vorträgen wieder. Am Ende zeigt sich aber, auch wenn die Interessen auf den ersten Blick unterschiedlich zu sein scheinen, haben alle eigentlich nur eins im Sinn: ein gutes Miteinander im Einklang mit der Natur – und dies resultiert dann auch in einer seit Jahrzehnten bestehenden guten Zusammenarbeit der verschiedenen Interessensgruppen.

Schon im Vorfeld wurde das denkwürdige Ereignis mit einer neuen Broschüre historisch und aktuell aufgearbeitet, welche mit den Feierlichkeiten vorgestellt wurde.

Nach dem Festakt gab es einen kleinen Imbiss in ungezwungener Runde mit musikalischer Begleitung. Hier gab es die Möglichkeit zum Austausch über Vergangenes, Gegenwärtiges und Zukünftiges. Neben der Wanderausstellung „Lebendige Gewässer in NRW“ der Natur- und Umweltschutz-Akademie NRW (NUA) und des NRW-Umweltministeriums, konnten auch die Arbeitsgeräte und ein selbstgebautes Gewässermodell besichtigt werden.

Am Abend feierte der Schwalmverband den Abschluss eines gelungenen Festtages im „engsten Familienkreis“.

9.7.2017 „Tag der offenen Schwalm“

 Aber nicht nur mit „den Offiziellen“ sollte gefeiert werden. Auch für die Anwohner und Bürger, die mit den Arbeiten des Schwalmverbandes regelmäßig konfrontiert werden und diese vielleicht mal mehr oder weniger leidlich ertragen müssen, sollte gemeinsam gefeiert werden.

Darum veranstaltete der Schwalmverband am Sonntag, den 9. Juli 2017 den „Tag der offenen Schwalm“.

Dazu wurden vor allem Spiel, Spaß und Information an der Fischaufstiegsanlage an der Brüggener Mühle geboten. Die Wettergötter meinten es gut mit uns, und so nutzten zahlreiche Familien das Angebot. Die kleinsten Teilnehmer fanden großen Spaß auf dem mobilen Wasserspielplatz, wo sie nach Herzenslust mit Pumpen, Fließrinnen, Bottichen und vielem mehr im Wasser planschen konnten. Für die größeren Forscher bestand die Möglichkeit die Lebewesen in der Schwalm zu entdecken – und zwar live mit vollem Körpereinsatz. Dazu lud das mobile Umweltlabor der Natur- und Umweltakademie NRW (NUA) mit dem LUMBRICUS ein. Kleine Fahrzeugfans dürften sich mal in einen Schlepper oder auf den Truxor (einem Amphibienfahrzeug) setzen und ansonsten zeigten unsere Auszubildenen, wie Lebendfaschinen hergestellt werden.   

Als weitere Unterstützung luden neben dem Informationsstand des Schwalmverbandes, die der Biologischen Station Krickenbecker Seen und des Naturparks Schwalm-Nette dazu ein, sich über wasserbauliche Maßnahmen und deren handwerkliche Umsetzung, Lebewesen unseres Naturraums und touristische Möglichkeiten zu informieren. Vom rheinischen Fischereiverband wurde uns ein Aquarium mit Fischen aus der Schwalm zur Verfügung gestellt. Und keine Sorge, diese wurden am Abend alle wohlbehalten in die Schwalm zurückgesetzt.

10.7. – 14.7. 2017 „Einblick für Schulklassen „Schwalm – Ein Gewässer als Lebensraum““

Zum Abschluss der gesamten Feierlichkeiten bekamen in der anschließenden Woche ein paar Schulklassen der Gesamtschule Brüggen aus dem Bereich Naturwissenschaften im Rahmen eines Vortrages einen Einblick zum Thema: „Schwalm – Ein Gewässer als Lebensraum“.

 

Im Nachhinein möchten wir uns bei allen Beteiligten Akteuren für das Gelingen dieser Feierlichkeiten und ihrem Interesse am Schwalmverband noch einmal Bedanken. Wir hoffen weiterhin auf ein gutes Zusammenwirken auf, dass die nächsten 100 Jahre ebenfalls erfolgreich werden. 

Erstellt: 2017-09-14 11:59:09

Webdesign: komadesign.de